DPA
Aus allen 27 deutschen Diözesen kamen jeweils vier Sternsinger ins Bundeskanzleramt. Foto: Michael Kappeler
DPA

SOCIAL BOOKMARKS