130 Milliarden für Wachstum in Europa

Rom (dpa) - Die großen Vier der Eurozone sind sich einig: Deutschland, Frankreich, Spanien und Italien wollen mit einem 130-Milliarden-Euro-Paket für mehr Wachstum und Beschäftigung in Europa sorgen. Darauf verständigten sich die Regierungschefs bei einem Vierer-Treffen in Rom. Das Paket entspreche einem Prozent der europäischen Wirtschaftsleistung, sagte Italiens Regierungschef Mario Monti. Zugleich will sich das Quartett auf dem EU-Gipfel nächste Woche gemeinsam für eine Finanztransaktionssteuer einsetzen.

SOCIAL BOOKMARKS