15 Tote und 80 Verletzte bei Explosion in Bangkok - viele Ausländer

Bangkok (dpa) - Eine riesige Explosion hat an einer der belebtesten Kreuzungen der thailändischen Hauptstadt Bangkok mindestens 15 Menschen in den Tod gerissen. Rund 80 seien verletzt worden, sagte ein Polizeisprecher. Unter den Opfern sei «eine erhebliche Zahl von Ausländern». Die Opferzahl dürfte noch steigen, sagte er. Die Polizei geht von einem Bombenanschlag aus. Die Kreuzung liegt mitten im Einkaufsviertel der Millionenmetropole. An der Ecke ist der berühmte Erawan-Schrein - ein Touristenmagnet. Die deutsche Botschaft bemüht sich um Aufklärung, ob auch Deutsche unter den Opfern sind.

SOCIAL BOOKMARKS