Abtransport der «Costa Concordia» auf Dienstag verschoben

Rom (dpa) - Der Abtransport des havarierten Kreuzfahrtschiffs «Costa Concordia» wird wegen starker Winde jetzt doch verschoben. Die Abschlepp-Operation werde am Dienstagmorgen starten, schreibt der Projektbetreiber im Kurznachrichtendienst Twitter. Ursprünglich war die Aktion für übermorgen geplant. Die «Costa Concordia» soll vom Unglücksort Giglio entlang der französischen Insel Korsika ins 350 Kilometer entfernte Genua geschleppt werden. Dort wird das Wrack verschrottet.

SOCIAL BOOKMARKS