Ägypten erwacht aus Schockstarre: Mursi zieht Präsidentenwahl durch

Kairo (dpa) - Einen Tag nach der Annullierung der Parlamentswahl durch das Verfassungsgericht hat sich Ägypten für neue Proteste gerüstet. Mehrere Parteien und Aktivisten-Bündnisse sprachen sich dafür aus, die für dieses Wochenende geplante Präsidentenwahl abzusagen. Der Kandidat der Muslimbrüder, Mohammed Mursi, lehnte es jedoch ab, sich aus der Stichwahl gegen Ex-Regierungschef Ahmed Schafik zurückzuziehen. Mursi drohte mit einer neuen Revolution, falls es Hinweise auf Wahlfälschung geben sollte.

SOCIAL BOOKMARKS