Aigner bei Facebook - nur zu Besuch

Washington (dpa) - Bundesverbraucherministerin Ilse Aigner hat in Washington mit Vertretern großer Internetfirmen über Datenschutz gesprochen. Getroffen hat sie unter anderem Vertreter von Facebook, Google und Microsoft. Ziel sei es gewesen, die Erwartung der Verbraucher und des Staates an den Datenschutz im Internet zu diskutieren, sagte Aigner. Sozialen Netzwerken falle dabei wegen ihrer hohen Popularität bei jungen Leuten eine besonders wichtige Rolle zu. Aigner selbst hat seit langem kein Facebook-Konto mehr.

SOCIAL BOOKMARKS