Al-Kaida bekennt sich zu Angriff in Sanaa

Sanaa (dpa) - Al-Kaida-Terroristen haben sich zu dem Angriff auf das jemenitische Verteidigungsministerium bekannt, bei dem auch zwei Deutsche getötet worden waren. Insgesamt starben bei dem Anschlag 52 Menschen. Die beiden deutschen Entwicklungshelfer hätten der Bevölkerung bei der Trinkwasserversorgung und Ernährungssicherung geholfen, sagte ein Mitarbeiter der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit. Das Auswärtige Amt holt jetzt Mitarbeiter deutscher Hilfsorganisationen zurück nach Deutschland. Der Krisenstab entschied, die Sichrheitsstufe für das arabische Land hochzusetzen.

SOCIAL BOOKMARKS