Amerikaner erinnern an Terroranschläge vom 11. September

New York (dpa) - Dreizehn Jahre nach den Anschlägen vom 11. September haben Tausende in New York und Washington der fast 3000 Opfer gedacht. Präsident Barack Obama würdigte bei einer Schweigeminute vor dem Weißen Haus die Toten. Am 11. September 2001 hatten Terroristen Verkehrsflugzeuge entführt und in das New Yorker World Trade Center sowie das US-Verteidigungsministerium gelenkt. Am sogenannten Ground Zero, wo die beiden eingestürzten Türme des World Trade Centers standen, trauerten hunderte Hinterbliebene.

SOCIAL BOOKMARKS