Angler in französischen Vogesen von Piranha gebissen

Saint-Dié-des-Vosges (dpa) - Ein Angler ist in den Vogesen im eher kühlen Nordosten Frankreichs von einem Piranha gebissen worden. Der sonst in tropischen Gewässern lebende Schwarmfisch habe den Angler attackiert, als er seinem Fang den Haken aus dem Maul nehmen wollte. Das berichtet die Regionalzeitung «Vosges Matin». Der örtliche Präsident des nationalen Anglerverbandes vermutet, der Besitzer eines Aquariums könnte den Piranha im Teich ausgesetzt haben. Der Manager eines Gartencenters bestätigte, er verkaufe gelegentlich Piranhas an Privatpersonen.

SOCIAL BOOKMARKS