Anlaufschwierigkeiten beim Aufbau des nationalen Waffenregisters

Stuttgart (dpa) - Beim Aufbau des nationalen Waffenregisters gibt es Anlaufschwierigkeiten. Zum Jahresende habe ein erheblicher Teil der von den Waffenbehörden übermittelten Daten nicht den vereinbarten Standards entsprochen. Das teilte Baden-Württembergs Innenministerium in einer Antwort auf eine Anfrage der Grünen-Landtagsfraktion mit. Das Bundesinnenministerium arbeite mit den Ländern an einem Plan zur Datenbereinigung. Die Entscheidung für ein nationales Waffenregister war nach den Amokläufen in Erfurt und Winnenden gefallen.

SOCIAL BOOKMARKS