Athen soll liefern - Euro-Partner pochen auf Sparkurs

Brüssel (dpa) - Die Eurostaaten lehnen eine Verschnaufpause für das krisengeschüttelte Griechenland und Abstriche am drakonischen Sparprogramm strikt ab. Angesichts einer chaotischen Lage in dem südeuropäischen Land fordern mehrere Euro-Finanzminister, auch eine neue Regierung müsse auf Sparkurs bleiben. Die Parteien in Athen müssten nach den jüngsten Wahlen eine Koalitionsregierung bilden, die das vereinbarte Spar- und Reformprogramm einhält, hieß es bei einem Treffen der Ressortchefs in Brüssel. Ein Austritt Griechenlands aus dem gemeinsamen Währungsraum gilt nicht als Option.

SOCIAL BOOKMARKS