Athen verfehlt Sparziel: Defizit 2011 höher als verabredet

Athen (dpa) - Schuldensünder Griechenland wird das für dieses Jahr gesteckte Sparziel verfehlen. Das Defizit könne nicht wie mit der EU, dem IWF und der EZB verabredet auf 7,6 Prozent des Bruttoinlandsprodukts gedrückt werden. Das gab das griechische Finanzministerium bekannt. Stattdessen würden 8,5 Prozent erwartet. Ursache sei der Konjunktureinbruch. Der griechische Ministerrat verabschiedete am Abend den Haushalt für 2012, der erstmals ohne Neuverschuldung auskommen soll.

SOCIAL BOOKMARKS