Atomindustrie gibt Gorleben als Atomendlager noch nicht auf

Berlin (dpa) - Die deutsche Atomindustrie gibt den Salzstock Gorleben als möglichen Standort für ein Endlager noch nicht auf. Beim Deutschen Atomforum hieß es, alle bisherigen wissenschaftlichen Ergebnisse würden nicht gegen diesen Salzstock sprechen. Der Lobbyverband wehrte sich zugleich gegen neue Kosten durch das Prüfen von Alternativen zum Salzstock Gorleben. Bund und Länder hatten sich darauf verständigt, eine neue Suche nach einem Endlager zu beginnen. Kein potenzieller Standort soll von vornherein ausgeschlossen werden.

SOCIAL BOOKMARKS