Atomkraftgegner machen sich an Gleisen fest

Lüneburg (dpa) - Die ganze Nacht hindurch haben Atomkraftgegner versucht, den Castor-Transport aufzuhalten. Der Zug steht seit dem Abend in Maschen bei Hamburg. Zwischen Lüneburg und Danneberg haben sich vier Atomkraftgegner an den Gleisen festgemacht. Sie sollen je einen Arm in einem Betonblock haben, der unter den Gleisen verankert ist. An anderer Stelle hatte die Polizei einige Greenpeace-Aktivisten erst nach Stunden von den Gleisen losbekommen. Sie hatten sich angekettet.

SOCIAL BOOKMARKS