Ausbilder der Bundeswehr im Nordirak gelandet

Berlin (dpa) - Wenige Stunden nach dem Abflug von Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen sind die Ausbilder der Bundeswehr am Abend in der Kurdenhauptstadt Erbil im Nordirak gelandet. Das berichtete ein Sprecher des Einsatzführungskommandos in Potsdam. Die sechs Fallschirmjäger und ein Sanitäter sollen kurdische Kämpfer im Umgang mit Waffen schulen, die Deutschland den Kurden im Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat zur Verfügung stellt. Das Team hatte mehrere Tage in Bulgarien festgesessen und zuletzt wegen einer defekten Transall auf eine Ersatzmaschine warten müssen.

SOCIAL BOOKMARKS