Auswertung der AirAsia-Flugschreiber beginnt in Kürze

Jakarta (dpa) - Gut zwei Wochen nach dem Absturz der AirAsia-Maschine in Indonesien haben Taucher auch den zweiten Flugschreiber geborgen. Damit liegen den Experten die wichtigsten Elemente vor, um die Absturzursache zu ermitteln. Die Geräte sollen in der Hauptstadt Jakarta ausgewertet werden. Ergebnisse dürften erst in einigen Monaten vorliegen, betonte das Transportministerium. Der Airbus A320 war am 28. Dezember aus bislang unbekannten Gründen in die Javasee gestürzt. An Bord waren 162 Menschen. Niemand überlebte.

SOCIAL BOOKMARKS