BKA-Identifizierungsexperten in die Ukraine gereist

Berlin (dpa) - Zwei Fachleute des Bundeskriminalamtes sind zur Bergung und Identifizierung der Absturzopfer in die Ukraine gereist. Dort wollten sich die Deutschen mit einem größeren Team von Identifizierungsexperten aus den Niederlanden und voraussichtlich auch aus der Ukraine treffen und die Vorgehensweise besprechen. Die Lage sei recht unübersichtlich. Sowohl der genaue Einsatzort als auch die Führung der Mission müssten noch geklärt werden.

SOCIAL BOOKMARKS