Bahn beginnt Tarifverhandlungen mit der EVG

Berlin (dpa) - Bei der Deutschen Bahn beginnen heute in Berlin Tarifverhandlungen mit der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft. Sie fordert für ihre 100 000 Mitglieder bei der Bahn sechs Prozent mehr Lohn, mindestens aber 150 Euro mehr im Monat. Erschwert werden die Verhandlungen durch einen Konflikt unter den Gewerkschaften: Während die EVG auch für Lokführer verhandeln will, fordert die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer ein Mandat für Zugbegleiter und anderes Personal, das bislang die EVG vertritt.

SOCIAL BOOKMARKS