Behörden hoffen nach Anschlag in Boston auf Hilfe von Bürgern

Boston (dpa) - Bei der Suche nach den Bombenlegern von Boston hoffen die Behörden auf breite Hilfe aus der Bevölkerung. Irgendjemand wisse, wer dies getan habe, sagte Rick DesLauriers von der Bundespolizei FBI bei einer Pressekonferenz. Die Bandbreite möglicher Täter und Motive sei groß. Bislang seien rund 2000 Hinweise eingegangen, viele davon seien analysiert und überprüft worden. US-Präsident Barack Obama reist am Donnerstag nach Boston. Er werde dort an einer Gedenkveranstaltung für die Opfer des Bombenanschlags auf den Marathon teilnehmen, teilte das Weiße Haus mit.

SOCIAL BOOKMARKS