Bergung des abgestürzten Helikopters hat begonnen

Güttin (dpa) - Nach dem Absturz eines Hubschraubers der DRF Luftrettung haben in der Ostsee vor dem Darß die Bergungsarbeiten begonnen. Mit Hilfe von Tauchern und eines Krans solle zunächst die drei Tonnen schwere Kanzel geborgen werden, sagte der Leiter des Wasser- und Schifffahrtsamtes Stralsund, Holger Brydder. Die Arbeiten erfolgten unter Aufsicht der Staatsanwaltschaft und des Luftfahrt-Bundesamtes. Bei dem Absturz waren ein Pilot, ein Notarzt und ein Rettungsassistent ums Leben gekommen. Ein zweiter Pilot überlebte verletzt.

SOCIAL BOOKMARKS