Bewährungsstrafe nach Kugelbomben-Attacke auf Polizisten

Berlin (dpa) - Vier Jahre nach einem Kugelbomben-Anschlag auf Polizisten bei einer Demonstration in Berlin ist ein 26-Jähriger vor dem Landgericht zu zwei Jahren Haft auf Bewährung verurteilt worden. An zwei Beamte, die im Krankenhaus behandelt werden mussten, soll der geständige 26-Jährige insgesamt 3500 Euro zahlen. Zwei Mitangeklagte wurden freigesprochen. 14 Polizisten waren bei der Detonation bei einer Demonstration in Berlin-Mitte im Juni 2010 verletzt worden. Die in Deutschland verbotene Kugelbombe führte zu einer Druckwelle mit umherfliegenden harten Pappsplittern.

SOCIAL BOOKMARKS