Blackbox-Analyse soll Ursache des Zugunglücks in Spanien klären

Santiago de Compostela (dpa) - Nach dem Zugunglück mit 80 Toten in Spanien sollen die Vernehmung des Lokführers und die Analyse der Blackbox die Unglücksursache klären. Eine Regional-Zeitung berichtete, bei einer ersten Auswertung der Blackbox sei festgestellt worden, dass der Zug im Tempo-80-Bereich mit 190 Kilometern pro Stunde unterwegs gewesen sei. Nach anderen Berichten räumte der Lokführer diese überhöhte Geschwindigkeit ein. Der Lokführer soll noch heute vernommen werden. Er war beim dem Unfal nur leicht verletzt worden.

SOCIAL BOOKMARKS