Bonn-Konferenz: Pakistans Außenministerin erwägt Absage

Islamabad (dpa) - Der Angriff von Nato-Kampfhubschraubern auf einen pakistanischen Militärposten könnte negative Auswirkungen auf die Afghanistan-Konferenz in Bonn haben. Die pakistanische Zeitung «Dawn» berichtete in ihrer Online-Ausgabe, Pakistans Außenministerin Hina Rabbani Khar erwäge, ihre Teilnahme an dem Treffen aus Protest abzusagen. Bei dem Angriff nahe der Grenze zu Afghanistan wurden nach Militärangaben mindestens 24 pakistanische Soldaten getötet. In Bonn soll am Montag in einer Woche über die Unterstützung Afghanistans nach dem Abzug der Nato-Kampftruppen Ende 2014 beraten werden.

SOCIAL BOOKMARKS