Brahimi um Bewegung im Syrien-Konflikt bemüht

München (dpa) - Krisendiplomatie auf der Münchner Sicherheitskonferenz: Der UN-Syrienbeauftragte Lakhdar Brahimi will sich heute nacheinander mit US-Vizepräsident Joe Biden, dem russischen Außenminister Sergej Lawrow und dem iranischen Außenminister Ali-Akbar Salehi treffen, um die Suche nach einer politischen Konfliktlösung voranzubringen. Der syrische Oppositionsführer Moas al-Chatib erneuerte sein Gesprächsangebot an das Regime des syrischen Präsidenten Baschar al-Assad. Am zweiten Tag der Konferenz wird auch eine Grundsatzrede Bidens erwartet.

SOCIAL BOOKMARKS