Britischer Premier verurteilt Streiks

London (dpa) - Großbritanniens Premierminister David Cameron hat die Streiks im öffentlichen Dienst scharf verurteilt. Er wolle keine Schulen oder Krankenhäuser geschlossen sehen, sagte Cameron in London in einer hitzigen Debatte im Parlament. Die Angebote, die den Gewerkschaften für eine Reform des Rentensystems vorgelegt worden seien, seien fair. Cameron bezeichnete das Verhalten der Gewerkschaftsführer, die zu den Massenstreiks aufgerufen hätten, als «unverantwortlich», da man mitten in den Verhandlungen stecke.

SOCIAL BOOKMARKS