Bundesamt wünscht strengere Regeln für Asylbewerber aus Balkanstaaten

Berlin (dpa) - Für Asylbewerber aus den Balkanstaaten sollten aus Sicht des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge strengere Regeln herrschen. «Bei den sicheren Herkunftsländern sollten wir noch mehr machen», sagte Bundesamts-Chef Manfred Schmidt der dpa. Bei abgelehnten Anträgen sollte außerdem eine Wiedereinreisesperre für das gesamte Schengen-Gebiet verhängt werden, fordert Schmidt. Außerdem müsse darüber nachgedacht werden, die Sozialleistungen für Asylbewerber aus sicheren Herkunftsländern zu verringern.

SOCIAL BOOKMARKS