Bundesbank: Wachstum verlangsamt sich im Sommer

Frankfurt/Main (dpa) - Die Bundesbank erwartet für den Sommer nur ein gebremstes Wirtschaftswachstum. Mit schwächeren Auftragseingängen im April und schwächelnden Exportaussichten wurden die Produktionserwartungen für die kommenden Monate zurückgenommen, heißt es im Monatsbericht. Im Frühling war die Bauindustrie stark in Schwung gekommen, auch der Außenhandel belebte sich sowohl bei den Exporten als auch bei den Einfuhren. Das Wachstum im zweiten Quartal könne daher recht kräftig ausfallen.

SOCIAL BOOKMARKS