Bundesinnenministerium prüft Bitte zu Ermittlungen gegen Friedrich

Berlin (dpa) - In der Affäre Edathy prüft das Bundesinnenministerium eine Bitte der Berliner Staatsanwaltschaft zu Ermittlungen gegen den zurückgetretenen Bundesminister Hans-Peter Friedrich. Das Ersuchen der Behörde um eine dazu nötige Ermächtigung sei eingegangen, teilte ein Ministeriumssprecher mit. Die Prüfung werde wohl bis zum Beginn kommender Woche dauern, hieß es in Ministeriumskreisen. Friedrich hatte SPD-Chef Sigmar Gabriel darüber informiert, dass der Name des SPD-Politikers Sebastian Edathy bei Ermittlungen im Ausland im Zusammenhang mit Kinderpornografie aufgetaucht war.

SOCIAL BOOKMARKS