Bundesrat billigt Mindestlohn sowie Reform von EEG und Versicherern

Berlin (dpa) - Auf seiner letzten Sitzung vor der Sommerpause hat der Bundesrat den Weg für die Anfang 2015 vorgesehene Einführung des gesetzlichen Mindestlohns von 8,50 Euro frei gemacht. Die umstrittene Ökostrom-Reform kann zum 1. August in Kraft treten. Mit der Neuregelung sollen die Kosten beim Ökostrom-Ausbau bis 2017 zumindest stabil bleiben. Auch die Reform der Lebensversicherung ließ der Bundesrat passieren. Unter anderem sinkt der Garantiezins für Neu-Verträge zum 1. Januar 2015 von 1,75 auf 1,25 Prozent.

SOCIAL BOOKMARKS