Bundesregierung dringt auf rasche Entscheidung über Finanzsteuer

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung pocht auf eine schnelle Entscheidung über eine mögliche Steuer auf Finanzgeschäfte in der EU. Nach Angaben des Finanzministeriums wird das Thema morgen bei Beratungen der EU-Finanzminister in Brüssel doch auf der Tagesordnung stehen. In einem Brief an die dänische EU-Ratspräsidentschaft hatten Finanzminister Wolfgang Schäuble und acht Kollegen bis Juli eine Entscheidung gefordert. Deutschland ist für eine EU-weite Einführung der Finanztransaktionssteuer in allen 27 Staaten. Bisher lehnen Großbritannien und Schweden eine solche Finanzsteuer allerdings ab.

SOCIAL BOOKMARKS