Bundesregierung ermahnt Erdogan vor Auftritt in Köln

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung hat den türkischen Premier Recep Tayyip Erdogan vor seinem Auftritt in Köln zur Zurückhaltung aufgerufen. Man erwarte ein sensibles und verantwortungsbewusstes Auftreten, sagte Regierungssprecher Steffen Seibert. Zahlreiche Politiker von CDU und CSU halten Erdogans geplanten Auftritt angesichts des schweren Grubenunglücks in der Türkei mit mehr als 300 Toten für verfehlt und fordern eine Absage der Rede. Auch von SPD, Linken und Grünen kam scharfe Kritik an Erdogans Besuch.

SOCIAL BOOKMARKS