Bundesrichter verordnen Nachtruhe für Frankfurter Flughafen

Leipzig (dpa) - Nach jahrelangen Protesten bekommen lärmgeplagte Anwohner am größten deutschen Flughafen in Frankfurt/Main dank eines dauerhafte Nachtflugverbots mehr Ruhe. Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig kippte eine vom Land Hessen genehmigte Regelung, die zwischen 23.00 bis 5.00 Uhr im Schnitt 17 Starts und Landungen erlaubte. Die Genehmigung für den Flughafenausbau muss nun nachgebessert werden. Die deutsche Luftverkehrswirtschaft fürchtet Nachteile im internationalen Konkurrenzkampf. Bundesweite Nachtflugregeln sind nicht in Sicht.

SOCIAL BOOKMARKS