Bundestag setzt Untersuchungsausschuss zu Edathy-Affäre ein

Berlin (dpa) - Die Arbeit des Edathy-Untersuchungsausschusses kann beginnen. Der Bundestag votierte mit den Stimmen von Linken und Grünen für die Einsetzung des Gremiums. Union und SPD enthielten sich der Stimme. Die Staatsanwaltschaft Hannover ermittelt gegen den SPD-Politiker wegen Verdachts auf Erwerb und Besitz von Kinderpornografie. Der Ausschuss soll unter anderem die Rolle des Bundeskriminalamts in dem Fall untersuchen und der Frage nachgehen, ob Edathy möglicherweise vorab vor den Ermittlungen gewarnt wurde.

SOCIAL BOOKMARKS