Buschbrände in Arizona breiten sich aus

Washington (dpa) - Im US-Bundesstaat Arizona wüten weiterhin verheerende Buschbrände. Rund 400 Feuerwehrleute an vorderster Front konnten die Flammen bislang nicht unter Kontrolle bringen. Da das Gras und die Büsche sehr trocken sind, fangen sie schnell Feuer. Der Wind dreht häufig und macht die Lage unberechenbar. Es brennt mittlerweile auf rund 34 Quadratkilometern. Gestern waren 19 Feuerwehrleute umgekommen.

SOCIAL BOOKMARKS