CSU-Vorstand beschließt «Europaplan» - mit Forderung nach Pkw-Maut

Andechs (dpa) - Ungeachtet deutlicher Kritik auch aus der Schwesterpartei CDU hat der CSU-Vorstand das Europawahlprogramm der Christsozialen beschlossen. Der «Europaplan» sei einstimmig gebilligt worden, sagte Parteichef Horst Seehofer zum Abschluss der zweitägigen CSU-Vorstandsklausur im oberbayerischen Kloster Andechs. Neu aufgenommen wurde ein Passus, in dem die CSU noch einmal ihre Forderung nach einer Pkw-Autobahnmaut für Ausländer bekräftigt. In ihrem «Europaplan» bekennt sich die CSU grundsätzlich zur europäischen Integration, äußert aber auch eine Fülle von Kritik.

SOCIAL BOOKMARKS