CSU stößt mit Vorstoß für Pkw-Maut in Stuttgart auf Verständnis

Berlin (dpa) - Die CSU stößt mit ihrem erneuten Vorstoß für eine Pkw-Maut im grün-rot regierten Baden-Württemberg prinzipiell auf Verständnis. Allerdings lehnt Landesverkehrsminister Winfried Hermann eine Vignettenlösung ab. Diese halte er für den falschen Weg, weil damit lediglich eine Flatrate auf das Autofahren eingeführt würde, sagte er der «Rhein-Neckar-Zeitung». Die Autofahrer sollten nur in dem Maß zur Kasse gebeten werden, wie sie die Straßen auch nutzen: «Dann hätte eine solche Abgabe auch eine lenkende Wirkung.»

SOCIAL BOOKMARKS