Castor-Fahrt fortgesetzt - Gleis-Blockaden dauern an

Gorleben (dpa) - Der Castor-Transport mit Atommüll hat sich seinem Ziel im niedersächsischen Gorleben genähert - wegen heftiger Proteste und Gleisblockaden kam der Zug aber nur stockend voran. Atomkraftgegner blockierten im Wendland immer wieder die Schienenstrecke, einige ketteten sich mit komplizierten Konstruktionen an die Gleise. Die Polizei hatte große Mühe, die Castor-Gegner zu befreien. Dazu kommt eine Warnung vor Sturmböen, die das notwendige Umladen der Castor-Behälter auf Lastwagen erschweren könnten.

SOCIAL BOOKMARKS