Chile beantragt Auslieferung von deutschem Sektenarzt

Santiago de Chile (dpa) - Chiles Oberster Gerichtshof hat die Auslieferung des in Deutschland lebenden Sektenarztes Hartmut Hopp beantragt. Gefahndet wird nach dem 67 Jahre alten Deutschen wegen Menschenrechtsverletzungen in der berüchtigten Siedlung «Colonia Dignidad». Hopp hat sich im Mai in Deutschland abgesetzt, um der chilenischen Justiz zu entgehen. Zuletzt wurde er im Raum Krefeld gesehen. Deutsche dürfen in der Regel nicht ins Ausland ausgeliefert werden. Die Verbrechen seien aber schwer genug, um eine Ausnahme zuzulassen, begründeten die Richter ihren Antrag.

SOCIAL BOOKMARKS