DIW schraubt Konjunkturprognose für 2013 herunter

Berlin (dpa) - Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung wird seine Konjunkturerwartungen für das laufende Jahr nach unten korrigieren. Das kündigt DIW-Präsident Marcel Fratzscher in der «Bild»-Zeitung an. Bislang geht das DIW für 2013 von einem Anstieg des Bruttoinlandsprodukts um 0,9 Prozent aus. Fratzscher begründet die Änderung der Prognose auch mit dem schwachen 4. Quartal 2012. Für 2014 ist der DIW-Präsident deutlich optimistischer. Hier rechnet er mit rund zwei Prozent Wirtschaftswachstum.

SOCIAL BOOKMARKS