Das Abitur soll in allen Ländern gleich schwer werden

Berlin (dpa) - Spätestens in fünf Jahren soll es in allen 16 Bundesländern gleich schwere Abiturprüfungen geben. Dazu werde ein gemeinsamer Abitur-Aufgabenpool mit einheitlichen Bewertungskriterien entwickelt, sagte der Präsident der Kultusministerkonferenz, Ties Rabe, zum gestern einstimmig gefassten Beschluss der Bildungsminister. Aus dem Pool können sich die Länder für ihre jeweiligen Abiturprüfungen bedienen. Ein Wissenschaftler-Team soll einheitliche Leistungsanforderungen garantieren. Auch soll der Pool «mogelsicher» organisiert werden.

SOCIAL BOOKMARKS