De Maizière beißt mit Sanktionsforderung in Brüssel auf Granit

Berlin (dpa) - Nach der vertagten EU-Entscheidung über die Aufnahme von Flüchtlingen fordert Bundesinnenminister Thomas de Maizière finanzielle Sanktionen für Staaten, die eine Quote ablehnen. Die EU-Kommission sieht indes keine Handhabe für solchen Strafmaßnahmen. Derweil rief Ungarns Regierung den «Masseneinwanderungs-Krisenfall» für zwei südliche Landesbezirke aus. Nur wenige Stunden nach Einführung der verschärften ungarischen Gesetze zum Grenzübertritt gab es dort erste Verhaftungen von Flüchtlingen.

SOCIAL BOOKMARKS