De Maizière verteidigt Türkei-Bericht

Berlin (dpa) - Bundesinnenminister Thomas de Maizière hat den von seinem Haus zusammengestellten kritischen Regierungsbericht zur Türkei verteidigt, ihn zugleich aber als Teilbewertung relativiert. «Da ist nichts zu bereuen», sagte er dem RBB-Fernsehen. Der Text sei lediglich «eine pointierte Darstellung eines Teilaspekts türkischer Wirklichkeit». In der teils vertrauliche Antwort auf eine parlamentarische Anfrage der Linksfraktion gibt die Bundesregierung eine BND-Analyse wieder. Demnach unterstützt die Türkei unter Präsident Recep Tayyip Erdogan seit Jahren islamistische Organisationen.

SOCIAL BOOKMARKS