Deutsche Politiker kritisieren geplanten Erdogan-Auftritt in Köln

Köln (dpa) - Politiker von SPD, CSU und Grünen haben sich gegen den für nächsten Samstag geplanten Auftritt des türkischen Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdogan in Köln gewandt. NRW-Integrationsminister Guntram Schneider forderte Erdogan auf, seine Rede in der Lanxess-Arena abzusagen. Erdogans Partei AKP hat betont, der Auftritt sei keine Wahlkampfveranstaltung. Kritiker gehen davon aus, dass Erdogan türkischer Präsident werden und in Köln um Stimmen werben will. An der Wahl dürfen erstmals auch die in Deutschland lebenden Türken teilnehmen.

SOCIAL BOOKMARKS