Deutsche bei Busunglück in Marokko getötet

Rabat (dpa) - Bei einem schweren Busunglück im Süden Marokkos ist auch eine deutsche Touristin ums Leben gekommen. Das bestätigte das Auswärtige Amt in Berlin. Näheres zur Identität der Frau ist noch nicht bekannt. Insgesamt 16 Menschen starben, als der Bus gestern auf der Strecke zwischen Agadir und Esauira von der Straße abkam. Die Unglücksursache ist noch unklar. Unter den Todesopfern ist auch ein Niederländer. 30 Menschen wurden verletzt. Ebenfalls am Montag kamen bei einem Busunglück im Nordosten Marokkos zehn Menschen ums Leben.

SOCIAL BOOKMARKS