Dobrindt: Maut-Gesetzentwurf wird Bedenken berücksichtigen

München (dpa) - Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt will Bedenken gegen seine Pkw-Maut-Pläne aus den Reihen der Union schon im Gesetzentwurf berücksichtigen. Er werde einen Gesetzentwurf vorstellen, der offene Fragen so beantworte, dass alles befriedet sei, sagte Dobrindt vor einer CSU-Vorstandssitzung in München. Details nannte er nicht. Zudem betonte er, dass es auch im Rahmen des parlamentarischen Verfahrens noch Änderungen geben könne.

SOCIAL BOOKMARKS