Dobrindt verteidigt Seehofers Rentenvorstoß

Berlin (dpa) - CSU-Generalsekretär Alexander Dobrindt hat die Kritik von Parteichef Horst Seehofer an der Ausgestaltung der Rente mit 67 verteidigt. Der Tageszeitung «Die Welt» sagte Dobrindt: Die Erhöhung des Renteneintrittsalters sei die richtige Antwort auf die demografische Entwicklung in Deutschland. Allerdings müssten dann auch die Möglichkeiten für eine Beschäftigung im Alter gegeben sein. Die Beschäftigungschancen für Arbeitnehmer über 50 müssten spürbar verbessert werden, so Dobrindt.

SOCIAL BOOKMARKS