EU-Agrarminister sprechen über Essensverschwendung

Brüssel (dpa) - Die mögliche Abschaffung des Mindesthaltbarkeitsdatums für einige langlebige Lebensmittel wie Nudeln oder Reis beschäftigt die EU-Agrarminister in Brüssel. Die Niederlande und Schweden schlagen vor, die Liste jener Produkte auszuweiten, für die nach EU-Recht kein Datum angegeben werden muss. Der auch von Deutschland unterstützte Vorstoß soll einen sparsameren Umgang mit Essen bewirken. Die Europäer werfen jährlich nach EU-Angaben fast 90 Millionen Tonnen Lebensmittel weg.

SOCIAL BOOKMARKS