EU-Parlamentarier wollen mehr Wachstumshilfe für Athen

Straßburg (dpa) - Im EU-Parlament mehren sich Forderungen nach mehr Wachstumsinitiativen für Griechenland - statt das Land «kaputt zu sparen». Die Grünen empörten sich laut über «neoliberale Taliban» in der EU-Kommission. Scharf kritisierten die Sozialdemokraten das «Diktat» der «Troika». Die Liberalen bekräftigten in Straßburg, die Griechen sollten ihre Strukturreformen voranbringen, dann sei Europa auch zu weiteren Hilfsleistungen bereit. Die Euro-Finanzminister haben ihre Entscheidung über weitere Finanzhilfen für Griechenland verschoben.

SOCIAL BOOKMARKS