EU-Wettbewerbshüter durchsuchen Deutsche Telekom

Bonn (dpa) - Die Deutsche Telekom ist ins Visier europäischer Wettbewerbshüter geraten - zusammen mit mehreren Konkurrenten. Die EU-Kommission ließ Büros in Deutschland, Frankreich und Spanien durchsuchen. Es gehe um den Verdacht, dass Internet-Anbieter mit dem Missbrauch einer beherrschenden Marktposition gegen EU-Recht verstoßen hätten, teilte die Brüsseler Behörde mit. Nach Angaben der Telekom geht es um mögliches Fehlverhalten beim Zusammenschalten der sogenannten Backbone-Netze, über die der Internet-Verkehr fließt.

SOCIAL BOOKMARKS