EU und USA setzen Verhandlungen über Freihandelszone fort

Washington (dpa) - Die EU und die USA setzen heute in Washington ihre Verhandlungen über eine Freihandelszone fort. Angesichts teils massiver Einwände von Verbraucher-und Umweltschützern sowie auch einiger europäischer Regierungen wird bei dieser fünften Gesprächsrunde kein Durchbruch in umstrittenen Kernpunkten erwartet. Stattdessen dürfte es vielmehr um technische Details gehen. Kommt ein Pakt zustande, würde die größte Freihandelszone der Welt entstehen.

SOCIAL BOOKMARKS